Luxusrebellen
Luxusrebellen

Luxusrebellen

Luxusrebellen

George ist Erbe eines Milliarden-Imperiums; Ralph ist neben einer Hühnerfarm aufgewachsen.
George hat seine Lieblingsjacke auf einem Flohmarkt gekauft; Ralph bei Louis Vuitton.
George trägt eine Brille, Ralph stellt Brillen her, und die beiden Herren sind etwa gleich verrückt nach Schuhen…


Gründer des Bamford-Watch-Departments George Bamford und ic!-Gründer und weltweiter Blechbrillenverkäufer
Ralph Anderl vereinen ihre Kräfte für ic! berlin X BAMFORD. So entstand eine limitierte, schraubenlose Hybridbrille, das Unikat einer Luxusuhr und eine Männerfreunschaft. Bei einem Interview für ein japanisches Modemagazin in Berlin (natürlich) trafen sich die zwei Luxus-Rebellen und während des von einem plötzlichen Regenschauer unterbrochenen Spaziergangs zum exklusiven onono-Haus flogen die Funken. Die Beiden sprachen über alles… Form, Funktion und Design (und natürlich Brillen) und eine innige Männerbeziehung war geboren.


Obwohl George in einem Stadtpalais nahe des Buckingham Palace arbeitet und Ralph in einer ehemaligen DDR Bäckerei, haben das Bamford Watch Department und ic! berlin die gleiche DNA. Erst durch kleine und größere Regelverstöße schafften die beiden Marken ihren großen Durchbruch: George bearbeitet, personalisiert und verkauft Rolex Uhren ohne eine offizielle Bewilligung des Uhrenherstellers und Ralph ging auf die zweitgrößte Brillenmesse Europas und verkaufte da ohne Stand und ohne Genehmigung schraubenlosen Brillen aus seinen Jackentaschen. Mit einem Sinn für feine Details und genauem Blick für die Wünsche und Ansprüche ihrer Kunden gelangten beide Herren (und deren Marken) zu weltweitem Erfolg.


Im Sommer 2016, zwei Jahre nach dem schicksalhaften Tag in Berlin, erscheint ic! berlin X BAMFORD:
99 Sonnenbrillen. 99 Korrekturbrillen. Eine Bromance.

BamfordBamford Watch dep.