Materials
Materials

Materials

Materials

< back

Metal

metall

acetate

acetat

plotic!

plotic!

rubber

rubber

metall

ic! berlin Brillen bestehen aus sehr leichtem, extrem flexiblem und nur 0,5 mm dünnem Federstahl. Somit sind sie fast unkaputtbar. Dennoch ist der Stahl unserer Brillen weich genug, um ihn mit der Hand zu formen und Ihrer Brille zum perfekten Sitz zu verhelfen.

Der Stahl unserer Brillen enthält Kohlenstoff, Chrom und atomar gebundenes Nickel, eignet sich jedoch in der Regel für Menschen mit Allergien: Um ständigen Kontakt von Haut und Metall zu verhindern, bestehen die Bügelenden und Nasenpads entweder aus Acetat, Silikon oder thermoplastischem Elastomer (TPE). Unsere Brillen erfüllen alle Anforderungen gemäß DIN EN ISO 12870, ISO 12312-1:2013, ANSI Z80.3-2010 und AS/NZS 1067:2003.

Nasenkissen und Bügel mit TPE-Enden können leicht in Form gebogen werden. Hinweis: Acetat-Bügelenden müssen erwärmt werden, um sie umzubiegen und anzupassen - ansonsten zerbrechen sie. Klicken Sie hier, um mehr über unser Acetat zu lernen.

Unnötige Krafteinwirkung kann die Brille beschädigen und ist zu vermeiden. Ein allzu häufiges Hin- und Herbiegen des Metalls kann dazu führen, dass die Beschichtung leidet und das Metall schwach wird. Also seien Sie bitte sanft zu Ihrer Brille, besonders um die Gläser herum, und kommen Sie ihr mit scharfen Gegenständen besser nicht zu nahe.

Trotz ihrer Rostbeständigkeit können langfristige Schmutz- und Flüssigkeitsablagerungen (z. B. von Schweiß und Kosmetika) die Stahloberfläche angreifen. Dies geschieht vor allem in der Rille zwischen Glas und Rahmen, kann aber durch regelmäßige Reinigung vermieden werden.

Für Anpassungen sowie Ersatzteile besuchen Sie den ic! berlin Händler Ihres Vertrauens.